DE
Jetzt unverbindlich anfragen Anreise Abreise
 

Zu den Plombodenseen und Zirmtalseen

 

Ein ganz besonders empfehlenswerter, wenn auch langer und nicht ganz leichter Tagesausflug, führt Wanderer im Vinschgau bis zu den Plomboden- und Zirmtal Seen oberhalb von Tschars. Die Rundtour dauert gut sechseinhalb Stunden und ist nur jenen zu empfehlen, die auch gerne lange Märsche in Kauf nehmen um zu einem beeindruckenden Ziel zu kommen.

Die lange Wandertour beginnt auf den oberen Parkplätzen des Bergweilers Tomberg. Dahin gelangt man mit dem Auto von Kastelbell aus. Am Parkplatz oberhalb der höchsten Höfe parken und auf Weg 4 zunächst zur Tablander Alm auf 1760 m und dort auf Weg 5 südostwärts weiter zu einer Weggabel, wo die Wanderer rechts Weg 18b  einschlagen. Über ihn gelangt man - felsdurchsetzte Grashänge querend  eine Scharte und anschließend die Plombodenseen in 2478 m Höhe.

Nach einer kurzen Rast geht es zum obersten See und dort auf Weg 18 weiter zu einer Scharte und anschließend über abwechslungsreiches aber karges Gelände hinab zum Zirmtalsee (2110 m).

Wieder zum Ausgangspunkt geht es nordostwärts auf Weg 18 und in Serpentinen nach Alt-Tom (Tomberger Alm) und von dort zum Parkplatz.

Während der anstrengenden Tagestour bewältigen Bergwanderer über 1300 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Weitere Wandertipps für den Vinschgau.